Wohnungsgestaltung

Gestalten eines Bades mit Tadelakt

Als Untergrund wurde größtenteils mit speziell wasserfesten Trockenbauplatten beplanktes Ständerwerk vorgefunden. Die Platten wurden im direkten Wasserbereich (Dusche) mit einer Abdichtung versehen, die restlichen Wände wurden mit mineralischem Putzgrund grundiert, danach mit Kalkhaftputz (Kreidezeit) und Gewebe verputzt. Nach ausreichender Trocknung wurde der Putz mit Kaseingrundierung gestrichen, um dann anschließend in zwei Lagen den Tadelakt (Kreidezeit) aufzubringen und zu verdichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.